Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kinder, Jugend und Familie
immer mittendrin
info

Beratungsangebote während der Corona-Krise

Vielfältige Angebote in der aktuellen Situation für Familien

Die aktuelle Corona-Pandemie stellt viele Familien vor extreme Herausforderungen. Wochenlang ohne Kita und Schule „hockt“ die Familie zu Hause aufeinander. Da liegen schnell die Nerven der Familie blank. 

Die Erziehungsberatungsstelle der Stadt Elsdorf bietet sowohl Eltern als auch Kindern und Jugendlichen telefonische Beratung an, um einen „Corona-Koller“ zu vermeiden. Die Fachkräfte beraten bei Schwierigkeiten und Konflikten innerhalb der Familie, im sozialen Umfeld oder in der Partnerschaft. Ebenso unterstützen sie bei Fragen zur Erziehung und Entwicklung von Kindern genauso wie in Trennungs- und Scheidungssituationen. 

Die Fachkräfte der Frühen Hilfen beraten telefonisch werdende Eltern ab der Schwangerschaftsfeststellung sowie Mütter und Väter mit Kindern zwischen 0 und 6 Jahren. Themen können z. B. sein: Alles rund um Schwangerschaft, Geburt, Entwicklung von Säuglingen und Kleinkindern, Eltern-Kind-Beziehung, Gesundheit und Pflege der Kinder, Eltern werden, Eltern sein und Eltern bleiben. Auch fungieren sie als Vermittler zu anderen Institutionen oder Ämtern.

Sollten Sie also aktuell Beratungsbedarf haben, nutzen Sie unser Angebot der kurzfristigen Telefonberatung. Hinterlassen Sie bitte unter der Telefonnummer 703 39 65 Ihre Kontaktdaten; eine Fachkraft wird sich dann zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen. 

Darüber hinaus möchten wir auf die weitere Möglichkeiten von Online- und Telefonberatung hinweisen. Hierfür stehen bundesweite Angebote zur Verfügung. 

Ob besorgte Kinder und Jugendliche, pflegende Angehörige, Frauen in Notsituationen oder psychisch belastete Menschen: Zeiten der privaten Abschirmung und Quarantänesituationen können bereits belastete individuelle und/oder familiäre Situationen leicht überstrapazieren. Diese Hilfetelefone und Onlineangebote stehen mit Rat und Tat zur Seite:   

Beratung für Kinder, Jugend, Familien, Schwangerschaft:  

  • Auf jugend.bke-beratung.de  bist du richtig bei kleinen und großen Sorgen, bei Streit oder Ärger mit den Eltern, bei Problemen mit dir selbst, mit Freunden oder in der Schule, bei Liebeskummer und Geheimnissen, die dir auf der Seele brennen. Hier bei der bke-Jugendberatung findest du viele andere Jugendliche, mit denen du dich austauschen kannst, und erfahrene Beraterinnen und Berater, die dich unterstützen. 
  • Für Eltern mit Fragen und Problemen zur Erziehung ist eltern.bke-beratung.de die die richtige Adresse im Netz. Hier sind Sie richtig bei kleinen und großen Sorgen rund um die Erziehung Ihrer Kinder. Ob Fragen zu den ganz Kleinen, Schulprobleme, Stress in der Pubertät oder aber Veränderungen in der Familie: Hier finden Sie professionelle Erziehungsberatung und Austausch mit vielen anderen Eltern.

  • Über die Online-Beratung der Caritas können Sie einfach und sicher Ihre Fragen zu verschiedenen Hilfethemen stellen. Wenn Sie wollen, können Sie anonym bleiben. Die Expertinnen und Experten der Caritas beantworten Ihre Fragen in der Regel innerhalb von zwei Werktagen. https://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/eltern-familie/

  • Über das Hilfeportal der Diakonie, dem sozialen Dienst der evangelischen Kirchen, können alle Schwangere und Familien Online-Beratungen der Diakonie in ihrer Nähe finden. Die Online-Beratungen sind kostenlos und vertraulich. Sie erfolgen über ein besonders geschütztes Webmail-Formular. hilfe.diakonie.de 

  • Die Evangelische Erziehungsberatung berät Eltern (sowohl sorgeberechtigte als auch nicht sorgeberechtigte Elternteile, aber auch Stiefeltern, Pflegeeltern und andere Erziehungsberechtigte) unabhängig von ihrer Nationalität oder Religionszugehörigkeit. www.ekir.de/beratung-nrw/erziehungsberatung.html 

  • Die Beratungshotline der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e. V. berät junge Familien, insbesondere jüdischen Glaubens, unter der Telefonnummer 069/94 43 71-63. Die Beratung ist anonym und kostenlos (bis auf die üblichen Festnetzgebühren). Die Sprechzeiten sind: montags 9 bis 13 Uhr, dienstags 15 bis 18 Uhr, mittwochs 9 bis 14 Uhr

  • Das Müttertelefon bietet anonym und kostenfrei Gesprächsangebote für Frauen mit der Zielsetzung Zuhören. Mut machen. Wege suchen an. Das Beratungsangebot wird geleistet durch eine Gruppe ehrenamtlicher, qualifizierter Frauen, die ihre Aufgabe in der solidarischen Unterstützung von Frauen in ihrer Rolle als Mutter, insbesondere von Alleinerziehenden, sehen. www.müttertelefon.de , Telefon: 0800 333 2 111

  • Bei Fragen und Problemen rund um Partnerschaft, Sexualität, Familienplanung und Schwangerschaft bietet der Verband pro familia eine kostenlose und anonyme Online-Beratung. In der bundesweiten E-Mail-Beratung antworten die qualifizierten Fachkräfte in der Regel innerhalb von drei Tagen. www.profamilia.de

  • Der Online-Chat der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Niederrhein e. V. bietet die Möglichkeit, mit ausgebildeten Beraterinnen und Beratern anonym, vertraulich und kostenlos zu allen Fragen zu Sexualität, (ungewollter) Schwangerschaft, Partnerschaft, STI und Verhütung zu chatten unter: www.liebe-lore.de, montags von 13.30 bis 17.30 Uhr, mittwochs von 9.00 bis 12.30 Uhr

  • Das kostenlose, barrierefreie und 24 Stunden unter der Nummer 0800 40 40 020 erreichbare Hilfetelefon "Schwangere in Not" ist eine erste Anlaufstelle für Frauen, die über qualifizierte Beraterinnen Hilfe in den örtlichen Schwangerschaftsberatungsstellen finden. Es bietet auch eine fremdsprachige Beratung an.

  • Das Projekt "Pausentaste" unterstützt junge Pflegende mit gezielter Beratung und Information. Unter der Nummer 116 111 erreichen ratsuchende Kinder und Jugendliche die Hotline von Montag bis Samstag jeweils von 14 bis 20 Uhr. Das Beratungsangebot ist kostenlos und auf Wunsch auch anonym. Im November 2019 ist zusätzlich die Beratung in Form eines Termin-Chats an den Start gegangen.

  • Die "Nummer gegen Kummer" bietet Telefonberatung für Kinder, Jugendliche und Eltern. Das Kinder- und Jugendtelefon ist unter der Rufnummer 116 111 zu erreichen - von Montag bis Samstag jeweils von 14 bis 20 Uhr.

  • Das Elterntelefon richtet sich an Mütter und Väter, die sich unkompliziert und anonym konkrete Ratschläge holen möchten. In ganz Deutschland sind Beraterinnen und Berater unter der kostenlosen Rufnummer 0800 111 0550 montags bis freitags von 9 bis 11 Uhr und dienstags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr erreichbar.

  • Hier finden Sie eine Übersicht an professionellen und ehrenamtlichen Beratungsmöglichkeiten für (werdende) Eltern per Telefon oder Online-Beratung.
    www.elternsein.info/coronazeiten-beratung-jetzt-fuer-eltern
    www.elternsein.info/beratung-anonym/anonym-kostenlos/corona-zeiten-beratung-jetzt-fuer-eltern/ 


  • Die Corona-Pandemie bedeutet für viele Familien eine große Herausforderung. Das Bundesfamilienministerium hat aktuelle Informationen veröffentlicht zu finanziellen Unterstützungsangeboten wie Notfall-KiZ, Kinderbetreuung und Hilfsangeboten in Krisensituationen unter: www.bmfsfj.de

 

Hilfe bei Gewalt und sexualisierter Gewalt

  • Unter der kostenlosen Telefonnummer 08000 116 016 beraten und informieren die Mitarbeiterinnen des Hilfetelefons "Gewalt gegen Frauen" in 18 Sprachen zu allen Formen von Gewalt gegen Frauen.

  • Unter der Nummer 0800 22 55 530 ist das Hilfetelefon "Sexueller Missbrauch" montags, mittwochs und freitags von 9 bis 14 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 15 bis 20 Uhr bundesweit, kostenfrei und anonym erreichbar. Unter www.save-me-online.de ist das Online-Beratungsangebot für Jugendliche des Hilfetelefons erreichbar.

  • Die Internetberatung www.gewaltlos.de richtet sich an Mädchen und Frauen, die von Gewalt betroffen sind. Der Chat ist rund um die Uhr geöffnet und berät kostenfrei und anonym. Träger der Internetberatung ist der Verein Gewaltlos.de e. V. Ihm gehören 34 Vereine des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) aus ganz Deutschland an.

    Weitere Beratungsangebote zu unterschiedlichen Themen gibt es hier:

  • Die ehrenamtlichen Mitarbeitenden der Telefonseelsorge sind rund um die Uhr unter den Nummern 0800 111 0 111 und 0800 111 0 222 erreichbar. Sie beraten alle Menschen mit Sorgen oder in Krisensituationen anonym und kostenlos. Die Telefonseelsorge bietet auch eine Mailseelsorge und Chatseelsorge an unter: www.telefonseelsorge.de. Träger der Telefonseelsorge sind die Evangelische Kirche und die Katholische Kirche in Deutschland.

  • Das Muslimische Seelsorgetelefon MuTeS steht allen Menschen in seelischen Notlagen unter der Nummer 030/44 35 09 821 an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr offen. Die ehrenamtlichen muslimischen Telefonseelsorgerinnen und Telefonseelsorger beraten anonym und kostenlos (bis auf die üblichen Festnetzgebühren). Die Beratungen sind immer in Deutsch und dienstags in Türkisch. Nach Absprachen sind auch Beratungen in Arabisch, Urdu, Französisch, Englisch und Bosnisch möglich. Träger von MuTeS ist Islamic Relief Deutschland e. V. Informationen unter: www.mutes.de

  • Das psychosoziale Beratungsangebot der Katholischen Bundeskonferenz Ehe-, Familien- und Lebensberatung (KBKEFL) richtet sich an Paare, Familien und Einzelpersonen mit Konflikten und Problemen im persönlichen und zwischenmenschlichen Bereich. www.katholische-beratung.de/index.php;

  • Die Hotline des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen e. V. (BDP) richtet sich an alle, die durch die Corona-Pandemie psychisch belastet sind. Wenn Menschen unter der häuslichen Isolation leiden, sozialen Rückhalt vermissen oder verunsichert sind, finden sie Beratung bei der professionellen anonymen und kostenlosen Hotline 0800 777 22 44. Die BDP-Corona-Hotline ist geschaltet: täglich von 8 bis 20 Uhr

Leitbild

Jeder junge Mensch hat das Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. Dazu tragen die Fachkräfte des Jugendamtes mit ihren Angeboten und Hilfen bei.

In den zahlreichen Handlungsbereichen des Jugendamtes der Stadt Elsdorf sorgen unsere Fachkräfte

  • für ein bedarfsgerechtes Angebot an Tagesbetreuungsplätzen in Kindertagesstätten und in Tagespflegestellen.
  • sie organisieren Freizeit- und Ferienangebote für Kinder und Jugendliche.
  • für Unterstützung bei Unterhaltsproblemen, Vaterschaftsanerkennungen oder Sorgeerklärungen und führen dazu Beistandschaften und Vormundschaften.
  • in schwierigen familiären Situationen wie beispielsweise Trennung, Scheidung oder erzieherischen Probleme mit Beratung und Hilfe für Eltern, Kinder und Jugendliche.

 

Eine Übersicht über die Aufgabenbereiche von Jugendämtern - auch auf Türkisch, Arabisch, Englisch und Russisch - finden Sie auch hier.

Jugendamtsleitung

Herr
Ralf Cazin 

Zimmer 29
02274 709-150
E-Mail schreiben

Jugendamtsleitung

Herr
Ralf Cazin 

Zimmer 29
02274 709-150
E-Mail schreiben